abnehmen.de erklärt: Was ist Halotherapie?

Halotherapie zur Gewichtsreduktion

 

Salz muss nicht immer schädlich sein: Mit der Salztherapie Krankheiten und Allergien bekämpfen.

In dem zweiten Teil der Serie «abnehmen.de erklärt» beschäftigen wir uns mit dem Thema Halotherapie, auch bekannt als Salztherapie. Man muss nicht auf den nächsten Urlaub am Meer warten, um seine positive Wirkung auf den Körper und Geist zu spüren. Für diejenigen, bei denen das Meer nicht unmittelbar vor der Haustüre liegt, aber von dem Meeresgeruch gegen Krankheiten, Allergien, Hautproblemen oder Stress profitieren möchten, ist die Halotherapie vollkommen geeignet.

Was ist die Halotherapie?

Salz für die Halotherapie

Die Halotherapie umfasst die Durchführung von Inhalationssitzungen einer bestimmten mikronisierten Natriumlösung. Diese natürliche Therapie gilt als eine Wohlbefinden-Anwendung, wobei Salzpartikeln normalerweise aus einem Salzaerosol (welches Salz in Partikel zermahlt) in einer Salzheilkammer eingeleitet werden. Dadurch entsteht Nebel aus trockenem Salz, ähnlich wie die angenehme Meeresluft. Durch dieses Verfahren reproduziert das Wohlverfahren beider Atmosphären und gesundheitlichen Vorteile des Meeres.

Wo und wie wird die Halotherapie angeboten?

Hauptsächlich in Salzgrotten, die adaptiert oder zu diesem Zweck gebaut wurden. Obwohl sie das Meeresgefühl nicht komplett ersetzen können, scheinen diese Salzheilkammer andere Vorteile zu bieten. Da es hier durchaus möglich ist, das Klima in einer Salzgrotte zu kontrollieren, kann der Anteil von den in der Meeresluft enthaltenen lebenswichtige Mineralien relativ höher sein, als am Meer.

Welche gesundheitlichen Vorteile bietet die Halotherapie?

salziges Meerwasser zur Therapie

Die Vorteile des Meeresklimas auf unseren Organismus wurden mehrmals wissenschaftlich belegt. Das Meereswasser dämpft nicht nur Salz und Jod, sondern auch Elemente wie Kupfer, Fluor, Kalium, Magnesium, Eisen und Kalzium. Als wichtigste Eigenschaft gilt aber die Ionisierung der Luft. Am gesündesten ist eine negativ ionisierte Luft. Nur durch diese Voraussetzung erreicht die Halotherapie ihre Ziele am Besten.Neben dem verbesserten Wohlbefinden sowie dem Stressabbau kann die Halotherapie das Immunsystem stärken. Die Halotherapie kann auch die Symptome von Allergien reduzieren. Das kann durch ausgelöste Salze in der Luft entstehen, welche eine reinigende und stimulierende Wirkung auf die Atemwege hat, was das Atmen deutlich erleichtern kann. Dieser Vorteil gilt nicht nur für eine Person mit Atmungsproblemen oder Allergien und kann auch Menschen, die in verschmutzten Orten leben, unterstützen. Das Meeressalz ist auch für seine antibakterielle Wirkung hoch angesehen und wird als ein der Besten natürlichen Mittel gegen Hautkrankheiten genutzt. Zusätzliche kann die ausreichende Menge an Jod zu der Normalisierung der Herztätigkeit und Blutdruck führen. Dadurch die Zufuhr an Jod kann auch der Stoffwechsel beschleunigt werden.

Ein bis drei Stunden pro Woche können genügen, um die ersten positiven Effekte dieser Behandlung zu spüren.

Wer kann von der Halotherapie profitieren?

Salztherapie zum Abnehmen

Als natürliche und nicht invasive Therapie gibt es bei der Halotherapie kaum Nebenwirkungen. Da die inhalierten Salzpartikeln vom Körper nicht als Sodium verdaut werden, entsteht das Risiko des Bluthochdrucks dadurch überhaupt nicht. Grundsätzlich können auch Kinder und Menschen im höheren Alter von diesem wohltuenden Erlebnis ohne Risiken profitieren. Für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen ist immer eine Rücksprache mit dem Arzt ihres Vertrauens höchst zu empfehlen.
Die Halotherapie wird auch an Tieren vor allem an Pferden angeboten. Sie ist eine perfekte geeignete und dopingfreie Alternative für die Leistungssteigerung der Turnierpferde.

Allerdings sollte klar sein, dass es sich bei der Halotherapie lediglich um eine Hilfetherapie handelt. Das bedeutet, dass diese Therapie keine Medikamente ersetzen kann. Sie dient lediglich zur Stärkung des Organismus auf physischen und psychologischen Ebenen.