Lexikon

Abnehmen


Abnehmen

Abnehmen bedeutet Reduktion des Körpergewichts. Die Reduzierung des Gewichts erfolgt dann, wenn die Energieaufnahme geringer als der Energieverbrauch ist. Die erwünschte Gewichtsabnahme kann vor allem durch eine reduzierte Kalorienaufnahme oder eine Ernährungsumstellung (kalorienarme Nahrungsmittel) sowie durch körperliche oder kognitive Aktivität erreicht werden. Mehr lesen...

 

Acai Beere


Acai Beere

Wussten Sie schon, dass die Acai Beeren zur Gattung der Steinfrüchte gehört?
Aber was sind Acai Beeren? Acai Beeren sind die Früchte der Kohlpalme, die in den Regenwäldern im Amazonasgebiet heimisch ist und vor allem in Brasilien angebaut wird. Mehr lesen...

 

Aminosäuren


Aminosäuren

Aminosäuren werden als die Grundlage aller Lebensvorgänge angesehen, da sie für jeden Stoffwechselvorgang unabkömmlich sind. Bei Aminosäuren handelt es sich um Derivate von Carbonsäuren - die auch als Fettsäuren bezeichnet werden -, die am alpha-C-Atom eine Aminogruppe und eine Carboxylgruppe tragen. Mehr lesen...

 

Ballaststoffe


Ballaststoffe

Ballaststoffe sind überwiegend komplexe Kohlenhydrate. Dabei handelt es sich um Kohlenhydrate, die unser Körper nicht vollständig verdauen kann. Das heißt, sie werden in Magen und Darm nicht aufgelöst und dann nahezu unverdaut wieder ausgeschieden. Mehr lesen...

 

Calcium


Calcium

Calcium ist ein Mineralstoff und das Mengenelement, das im menschlichen Körper am häufigsten existiert. Etwa ein Kilogramm Calcium hat eine durchschnittliche Person in ihrem Körper. Circa 99 Prozent davon befindet sich in den Knochen und Zähnen und der Rest kann vor allem in Lymphgefäßen und im Blut gefunden werden. Mehr lesen...

 

Chitosan


Chitosan

Der Fettbinder Chitosan, auch bekannt als Chitosan L112 oder Polyglucosamin, wird aus Meerestieren gewonnen. Chitosan bildet im Magen ein Gel, welches einen Teil der Fetten aus der Nahrung an sich bindet, so dass diese nicht aufgenommen werden. . Mehr lesen...

 

Creatin


Creatin

Creatin oder Kreatin ist eine körpereigene Säure, die sich vor allem in den Muskelzellen befindet. Sie besteht aus den Aminosäuren Arginin, Methionin und Glycin. Diese Säure kann vom Körper entweder über tierische Proteine aufgenommen werden oder selbst produziert werden. Mehr lesen...

 

Eisen


Eisen

Als essentielles und lebenswichtiges Spurenelement kann Eisen nicht selbst vom Körper produziert werden. Obwohl Spurenelemente für viele Körperfunktionen bedeutsam sind, machen sie nur einen geringen Anteil des Gewichts des Körpers aus. Mehr lesen...

 

Ficuntin


Ficuntin

Ficuntin ist ein pflanzlicher Fettblocker und bindet im Magen Fette aus der Nahrung und bildet damit einen Fett-Faser-Komplex. Dieser wird vom Darm nicht aufgenommen, aber mit dem Stuhl ausgeschieden. Mehr lesen...

 

Folsäure


Folsäure

Der Ballaststoff Glucomannan wird aus der Konjakwurzel, die hauptsächlich im östlichen Teil Asiens vorkommt, gewonnen.

Glucomannane können um ein Vielfaches aufquellen und Wasser binden. Es ist kalorien- und kohlenhydratenarm sowie geschmacksneutral. . Mehr lesen...

 

Glucomannan


Glucomannan

Als essentielles und lebenswichtiges Spurenelement kann Eisen nicht selbst vom Körper produziert werden. Obwohl Spurenelemente für viele Körperfunktionen bedeutsam sind, machen sie nur einen geringen Anteil des Gewichts des Körpers aus. Mehr lesen...

 

Lecithin


Lecithin

Biochemisch gesehen besteht die fettähnliche Substanz Lecithin aus Fettsäuren, Phosphorsäure, Cholin und Glycerin. Abnehmen mit Lecithin war bereits das Thema vieler Untersuchungen.
Wussten Sie, dass man nach der Meinung einiger Wissenschaftler mit Lecithin abnehmen kann? Mehr lesen...

 

Magnesium


Magnesium

Magnesium ist ein essentielles und lebenswichtiges Mineral, das vom Körper nicht selbst hergestellt werden kann und deshalb über die Nahrung aufgenommen werden muss. Magnesium ist neben Kalium das wichtigste Kation (positiv geladenes Teilchen) in allen lebenden Zellen. Magnesium wird auch als Mengenelement bezeichnet, weil es sich in großen Mengen im menschlichen Körper befindet (zwischen 20 und 28 Gramm). Mehr lesen...

 

Nahrungsergänzungsmittel


Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel dienen der Versorgung des menschlichen Stoffwechsels mit lebenswichtigen Nährstoffen und Wirkstoffen. Nahrungsergänzungen können dabei in eine Kategorie zwischen Medikamenten und Lebensmitteln eingeordnet werden. Mehr lesen...

 

Omega-3-Fettsäuren


Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren gehören zur Gruppe der mehrfach ungesättigten essentiellen Fettsäuren. Ungesättigte Fettsäuren enthalten in ihrer Struktur ein Molekül, das Doppelbindungen enthält. Als essentielle Fettsäuren müssen sie mit der Nahrung aufgenommen werden, weil der menschliche Organismus sie nicht selbst aufbauen kann. Mehr lesen...

 

Selen


Selen

Wussten Sie schon, dass Selen, ein Halbmetall, auf der Erde relativ selten vorkommt?
Selen, auch als Selenium bekannt, ist ein essenzielles und lebensnotwendiges Spurenelement. Als essentieller Stoff muss Selen über die Nahrung aufgenommen werden, weil es vom Körper nicht selbst produziert werden kann. Mehr lesen...

 

Stillzeit


Stillzeit

Wussten Sie, dass nach der Meinung einiger Experten das Risiko eines plötzlichen Kindstodes bei gestillten Säuglingen gesenkt werden kann? Mehr lesen...

 

Schwangerschaft


Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft ist der Zustand nach der Vereinigung der Eizelle der Frau mit einer Spermazelle des Mannes. Nach der Einnistung des entstandenen Keimbläschens in die Gebärmutter wächst dieses dann zum Embryo bzw. Fötus heran. Eine Schwangerschaft dauert circa 267 Tage, also neun Monate. Mehr lesen...

 

Vitamin A


Wussten Sie schon, dass Retinol oft fälschlicherweise mit Vitamin A gleichgesetzt wird? Zu diesem Vitamin zählt allerdings eine große Anzahl von verschiedenen Stoffgruppen, wobei Retinol am bekanntesten ist. Vitamin A ist das sogenannte Augenvitamin und wirkt antioxidativ. Mehr lesen...

 

Vitamin B1


Vitamin B1

Vitamin B1 ist ein wasserlösliches Vitamin, das zur Gruppe der B-Vitamine gehört. In der Fachsprache wird es als Thiamin bezeichnet. Vitamin B1 wird vom Körper vor allem dafür benötigt, um die in der Nahrung enthaltenen Nährstoffe, vor allem Kohlenhydrate, mit Hilfe von Stoffwechselprozessen in Energie umzuwandeln. Mehr lesen...

 

Vitamin B12


Vitamin B12

Vitamin B12, auch bekannt als Cobalamin, ist entscheidend für ein gesundes Wachstum. Das Vitamin wird vom Körper benötigt, um DNA herzustellen. Vitamin B12 umfasst verschiedene Cobalamine, die eine Untergruppe des Vitamin-B-Komplexes sind. Mehr lesen...

 

Vitamin C


Vitamin C

Genauso wie das Vitamin B1 ist das Vitamin C ein wasserlösliches Vitamin. Das bedeutet, dass beide kaum im Körper gespeichert werden können. Vitamin C, welches auch Ascorbinsäure genannt wird, ist ein Mikronährstoff und erfüllt lebenswichtige Funktionen im Organismus. Mehr lesen...

 

Vitamin D


D Vitamin

Vitamin D ist der Sammelbegriff für die Gruppe der Calciferole und zählt zu den fettlöslichen Vitaminen. In dieser Gruppe wird zwischen dem Vitamin D2 oder Ergocalciferol, welches in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten ist, und dem Vitamin D3, oder auch Cholecalciferol, das in tierischen Lebensmitteln vorkommt, unterschieden. Mehr lesen...

 

Vitamin E


E Vitamin

Vitamin E gehört zu den fettlöslichen Vitaminen und besitzt eine antioxidative Funktion. Dieser Sammelbegriff enthält hauptsächlich die Stoffe Tocopherole und Tocotrienole. Die relevantesten Stoffe dabei sind alpha-Tocopherol, welches das am häufigsten vorkommende natürliche Vitamin E ist, beta-, gamma- und delta-Tocopherol. Mehr lesen...

 

Zink


Zink

Bei Zink handelt es sich um ein essentielles Spurenelement. Spurenelemente werden vom Organismus nicht selbständig produziert und existieren im Körper nur in geringen Mengen (bis zu 2 Gramm) Mehr lesen...