Omega-3-Fettsäuren

omega 3 Fettsäure

Was sind Omega-3-Fettsäuren?

Omega-3-Fettsäuren gehören zur Gruppe der mehrfach ungesättigten essentiellen Fettsäuren.

Ungesättigte Fettsäuren enthalten in ihrer Struktur ein Molekül, das Doppelbindungen enthält. Als essentielle Fettsäuren müssen sie mit der Nahrung aufgenommen werden, weil der menschliche Organismus sie nicht selbst aufbauen kann. Sie sind in Zellen enthalten, vor allem in den Zellen des Gehirns. Der Begriff Omega-3-Fettsäuren sammelt die Inhaltsstoffe DHA – Docosahexaensäure, EPA – Eicosapentaensäure und ALA – alpha-Linolensäure.

Wirkung von Omega-3-Fettsäuren

Ergebnisse verschiedener Studien zeigen, dass Omega-3-Fettsäuren eine positive Wirkung auf das menschliche Herz-Kreislauf-System zeigen können. Auch die Konzentrations- und Aufnahmefähigkeit bei Erwachsenen sowie Kindern scheint sich durch eine ausreichende Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren zu verbessern. Die Komponente DHA kann außerdem die Erhaltung einer normalen Sehkraft und einer normalen Gehirnfunktion unterstützen. Bei einem Kinderwunsch ist die Einnahme von DHA höchst sinnvoll, weil Neugeborene zu einer erhöhten Synthese fähig sind.

Wo finde ich Omega-3-Fettsäuren?

Die Fettsäure alpha-Linolensäure (ALA) kommt überwiegend in pflanzlichen Ölen vor. Sowohl DHA als auch EPA können vom menschlichen Körper nur in kleinen Mengen aus der alpha-Linolensäure synthetisiert werden. Wichtige Quellen von Omega-3-Fettsäuren sind fettreiche Fische wie Heringe, Thunfische, Sardinen und Lachse. Diese Fische dienen auch als Quelle für den Inhaltsstoff in beliebten Nahrungsergänzungen: Fischöl.

Verschiedene Untersuchungen haben ergeben, dass Abnehmen mit Omega-3 durch das Ausüben von Sport erleichtert werden kann. Den Umfragen zufolge können Omega-3-Fettsäuren in Kombination mit Sport bessere Ergebnisse erzielen als Sport allein.